„Störche in der Steveraue – unsere neuen Nachbarn“

Seit Anfang April 2008 hat sich in der Steveraue ein Storchenpaar niedergelassen. Von der Füchtelner Mühle aus sind es nur ca. 200m um von der kleinen Steverbrücke aus das Nest zu beobachten. Verbinden Sie einfach Ihren nächsten Besuch bei uns in der Füchtelner Mühle mit einem schönen Naturerlebnis.

Unser kleines Storchenbrevier

Wussten Sie schon, dass . . .

. . . Störche auch Adebar genannt werden. Übrigens geht das Wort
Adebar auf das althochdeutsche Wort odaboro zurück und
bedeutet: Glücksträger und Segensbringer.

. . . der Legende nach der Storch die Kinder aus einem Brunnen holen
und anschließend die Mutter ins Bein beißen soll, damit sie ins
Bett muss, in welches er dann das Kind legt.

. . . das früher die Kinder sangen:
„Storch, Storch du Guter, bring mir ’nen kleinen Bruder!“
„Storch, Storch du Bester, bring mir ’ne kleine Schwester!“
„Klapperstorch, Langbein, bring mir ‚nen Bruder und ein Schwesterlein!“

. . . ein alter Wiener Aberglaube besagt: „Dem, der den Storch will-
kommen heißt, soll das ganze Jahr kein Zahm schmerzen.“

. . . der Theologe, Philosoph und Naturforscher Albertus Magnus im
13. Jahrhundert vermutete, dass die Störche ihren Winter-
schlaf im Wasser abhielten.

. . . in Thüringen der Storch die Aufgaben des Osterhasen übernahm.

. . . Störche zur Familie der Schreitvögel gehören.

. . . Weißstörche 80 – 100cm lang sind und eine Flügelspannbreite von
etwa 200 bis 220 am haben. Ihr Gewicht beträgt ca. 2,5 bis 4,5 kg.

. . . die Stimme des Weißstorches nur schwach ausgeprägt ist und er sich
durch Klappern mit dem Schnabel verständigt. Daher auch der Name „Klapperstorch“.

. . . Störche Fleischfresser sind und sich ausschließlich von Kleintieren wie
Regenwürmern, Insekten, Fröschen, Mäusen, Fischen und auch Aas
ernähren.

. . . in Bezug auf die Partnerschaft zwischen Störchen von einer sai-
sonalen Einehe spricht, das heißt: nesttreu - ja, aber partner-
treu – nein. Der Storch kehrt zwar jedes Jahr wieder auf sein
Nest zurück, lässt aber jenes Weibchen, welches sich zuerst für
ihn interessiert in den Horst.

. . . die Eier des Weißstorches weiß mit feiner Körnung und doppelt so groß
wie ein Hühnerei sind.

. . . der Weißstorch ein Zugvogel ist und jedes Jahr lange Strecken zwi-
schen seinen Brutquartieren und seinen Winterquartieren in Afrika
und südlich der Sahara zurücklegt.

. . .der Weißstorch der Vogel des Jahres 1984 und 1994 ist.


Für mehr Informationen, Anfragen oder Reservierungen
füllen Sie bitte das Kontaktformular aus oder
rufen Sie uns an: 02595 430 oder schreiben Sie uns eine Email
fuechtelner-muehle@t-online.de

Internet-Service: Cara Marketing