Lithographie hat etwas Geheimnisvolles
Benefizaktion: Otmar Alt schafft ein Kunstwerk, das zu Gunsten der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln verkauft wird / Limitierte Auflage - von Hartmut Salle

Die Initiatoren Wolgang Möritz unf Annemarie Berding
besuchen Otmar Alt in seinem Atelier
Er zählt zu den besonders originellen und hochrangigen Künstlern im Lande. In der Welt der Kunst ist der Name Otmar Alt ein Begriff. Man kennt ihn als eigenwilligen Maler und Radierer ebenso, wie als Bildhauer und Objektmacher. Und der Künstler Otmar Alt ist ein Mensch, der gerne dort Hilfe leistet, wo sie benötigt wird. Zurzeit setzt er sich für die Vestische Kinder und Jugendklinik ein.

Auf die Bitte von Wolfgang Möritz und Annemarie Berding(Landgasthaus „Füchtelner Mühle“ in 0lfen) hat Otmar Alt eine Lithographie in einer Auflage von 999 Exemplaren geschaffen, die von ihm handsigniert im Rahmen einer Soiree in der „Füchtelner Mühle“ zu Gunsten der Kinderklinik verkauft wird. Der Preis steht noch nicht fest. „Das hat etwas mit Freundschaft zutun. Ich fühle mich immer sehr wohl in der Füchtelner Mühle“, so der Künstler mit dem Hinweis, dass es wichtig und notwendig sei, sich für kranke Kinder einzusetzen. „In dieser Gesellschaft müssen wir gerade auch den jungen Leuten etwas vorleben. Ich versuche zu motivieren“, betont Otmar Alt (,‚Der Beruf den ich habe, ist eine Art von Luxus, von dem ich gerne etwas abgebe. Ich möchte aber sehen, wo ich etwas tue“). Mit seinem Einsatz für die Kinder- und Jugendklinik möchte er besonders zur Hilfeleistung motivieren.
Sich selbst sieht Otmar Alt als positiv denkenden Menschen, der versucht, Gefühl und Emotionen zu vermitteln: „Kunst hat etwas mit Berühren zutun. Und man muss Einmaligkeiten erkennen. Jede Situation des Erlebens und Erfassens ist ein Geschenk.“ Wie auch seine Lithographie ein Geschenk ist an die Vestische Kinder- und Jugendklinik und die Kinder, die dort betreut werden: „Ich denke, in dem Blatt steckt etwas Geheimnisvolles!“

Weihbischof Voß Ist Schirmherr
Für Prof. Dr. Werner Andler ist die dank Otmar Alt möglich gewordene Benefizaktion ein Glücksfall für die Kinder und Jugendklinik. „Wir sind sehr froh und glücklich darüber, dass Otmar Alt die Aktion von Wolfgang Möritz und Annemarie Berding so sehrunterstützt. Er hat ja schon einmal etwas in dieser Art für die Klinik wie auch für das Hospiz getan.“
Die Kinderklinik bedürfe jeder Art von Unterstützung. Ganz besonders, weil sie in so vielen Bereichen arbeite: „Hilfe dieser Art ist wichtig, damit es eine Musiktherapie geben kann, dass wir misshandelten Kindern helfen können, dass wir unsere Stationen so herrichten können, dass sich Kinder und Angehörige dort wohlfühlen“, macht Professor Andler deutlich, und:
„Solche Aktionen helfen auch dabei, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Vestische Kinder- und Jugendklinik zu stärken.“ Weihbischof Dr. Josef Voß hat sich für die Benefizaktion, die am 27. August im Landgasthaus „Füchtelner Mühle“ stattfinden wird, gerne als Schirmherr zur Verfügung gestellt. An diesem Abend wird Otmar Alt auch die ersten Blätter signieren.
„Wir hoffen sehr darauf, dass diese Soiree ein Erfolg wird, allein schon, weil das der Vestischen Kinder- und Jugendklinik gut tun würde“, so Wolfgang Möritz und Annemarie Berding.


Für mehr Informationen, Anfragen oder Reservierungen
füllen Sie bitte das Kontaktformular aus oder
rufen Sie uns an: 02595 430 oder schreiben Sie uns eine Email
fuechtelner-muehle@t-online.de

Internet-Service: Cara Marketing